Banner/Idee



"Dieser Mensch, im Gegensatz zu göttlichen Wesen mit nur einem Flügel geboren, macht unentwegte Flugversuche. Dabei bricht er Arm und Bein, hält aber trotzdem unter dem Banner seiner Idee aus."
Paul Klee, Januar 1905, Tagebücher.

-- Und Kafka? Müsste jetzt eigentlich was über Kafka von dir kommen, weil über Europa und so überhaupt Politik redste ja gar nix mehr.
-- Barnabas und K.
-- Schloss?
-- Si. Barnabas und K. sind aufeinander angewiesen. Aus vielerlei Gründen.
-- Aber?
-- Sie können einander nicht helfen. Ausgeschlossen.
-- Warum bloß? Ich versteh das nicht, also es gibt doch immer...
-- Nee, in der Konstellation gibt's keinen Weg, es sei denn...
-- Hey, willste Nachos oder Nüsse zum Chili? Ach, ich hab beides, nimm was du magst.
-- Nüsse?
-- Heh klar, ... au Mist, Cremefraiche ist vergammelt...
-- Wart, ich geh kurz runter und hol...
-- Ahh, super, dann bring gleich dieses Salatdressing mit, kennste, siehste hinten im Regal, oben, glaub zweite Reihe, dritte oder vierte Tüte von links...
-- Hm?
-- Kann auch weiter unten sein, das mit Dill undsoweiter...
-- Dill. OK.
-- Halt, Kafka, bring noch Sellerie mit...
-- Sellerie ist gut. Also: Cremefraiche, Tütendressing...
-- Dill!
-- ... und Sellerie...
-- Guter Mann, Bussi. Wow, ich seh grad, ich hab noch Birnen und Kiwis kurz vor der Vermatschung... also bring noch Bananen mit, dann zauber ich uns einen Nachtisch, Baaaaabyyyy, also...
-- Hah, geil...
-- Joghurt!! Wart!! Joghurt noch, aber nicht diesen von Zott sondern diesen anderen, das siehste schon, also im Kühlregal, wennde...
-- Krieg ich hin. Also: nicht von Zott...
-- Auf keinen Fall, weil nämlich der Sohn von dieser Zott-Familie, jetzt geh doch mal von der Tür weg, Baby, du stehst echt manchmal ungünstig, also der Sohn, der kam mal mit so`ner Gießkanne...
-- OK, also Cremefraiche, Dilltütendressing, Sellerie, Bananen, Antizottjoghurt...
-- ...
-- Das wär's dann oder?
-- Baby!
-- Was?
-- Kaffeenachschub wär auch nicht schlecht...
-- OK, bis gleich...
-- Ahh!!!
-- Was?
-- Dein Rucksack ist total schmutzig, also,...
-- Ah lass, den brauch ich gar...
-- Baah, schon fast acht, hey, du klönst hier rum und das Chili brennt an, Mensch...
-- Hamwer Tabak?
-- Wart mal, also, zwei Schachteln Dunhill...
-- Dunhill? Wer hat die denn hiergelassen...?
-- Jetzt hau ab ...!!!
-- ...
-- Stopp!!
-- ...
-- Ich sag dir, der entscheidende Fehler von K. war einfach, dass er sich im Dorf eingelassen hat mit den Leuten. Das ist doch die Strategie vom Schloss, dass sich so einer einlässt und dann total verwirrt ist und sein Ziel vergisst! Eingemeinden den Revoluzzer durch Integration! Der K. hat gemeinsame Sache gemacht mit Olga, dann Barnabas, dann Frieda. Danach gab's keinen Ausweg mehr für ihn, weil ihn alle vollgequatscht ham und alles was er versuchte, war dann auch bloß Gequatsche, ich mein, er hätte direkt am Anfang niemals in diesen Brückenhof gehen solln, er hätte direkt den Weg ins Schloss suchen müssen, das sagt dir jede Frau, boah, probier mal, hart oder?. meinste, wir brauchen noch Pepperoni?
-- Nö, alles ist gut wie's ist.

Stopforbud


Click!

Stopforbud. Kurzfilm von Jørgen Leth. w/ Bud Powell. Dänemark 1963.



---

BUD. Tatum! Aber du bist tot, Mann!
TATUM. Tjoh.
BUD. Und ich? Bin ich auch tot, Tatum?
TATUM. Naja, ich würds es so ausdrücken, also du hast jetzt die Phase erreicht, wo du dir keine Sorgen mehr machen musst, weil’s schon passiert ist.
BUD. Und wie kommt es, dass ich mich nicht tot fühle?
TATUM. Oh, niemand hier fühlt sich tot.
J. S. BACH. Bud Powell, stimmt’s? Sehr angenehm.


L. A.: Bolero'75


SPON - 25.05.2010, ray05, Peter-Freimann

- Erst Nicky, dann Billy. Die Theorie, dass Beatles und Stones einunddieselbe Band waren und immer noch sind, unterstütze ich aus vollem Herzen. Jetzt mal unter uns: Das sind alles Musiker aus dem Orchester von James Last.
- Psst, guck' Dir mal die Sonnenallee ganz genau an und dann das Cover von Abbey Road. Na, merkste was ... Aber auch kompositorisch: McCartney hat zwar tolle Sachen geschrieben, aber mit DEM Psychedelia-Juwel "Moscow" auch noch Floyd in die zweite Reihe zu weisen, da muß der Hans einfach die Fäden gezogen haben!
- Mitte der 70er, als nur noch die ewigen Obladiobladas dem split der acht Beatles nachtrauerten, stand Hansi schon mit einem gigantischen Aufgebot von california cats in einem Studio der Engelsstadt und spielte die brutalstmögliche Funk-Bigbandplatte ein. Ich hab die.
- Ohne sein "Biscaya" wäre die Stimmung auf Floyds "Meddle" doch auch nicht denkbar gewesen. Irgendwie hat Hansi immer irgendwo die Finger dringehabt.


James Last (1929-2015).